Land unter in Königs Wusterhausen!

Nächtlicher Einsatz zur Behebung eines Rohrschadens

Freitag, der 20. März 2020, 17:00 Uhr. Der Bereitschaftsdienst wird über einen Wasseraustritt in der Köpenicker Straße, Ecke Schulstraße informiert. Kurze Zeit später sind die Fachleute der DNWAB vor Ort und entscheiden zusammen mit dem MAWV, dass die Arbeiten zur Schadensbehebung an der Abwasserdruckrohrleitung DN 400, sofort beginnen müssen. Gegen 19:00 Uhr beginnt die Firma TRP aus Teltow mit den Tiefbauarbeiten. Gegen Mitter- nacht liegt die Schadensstelle frei, gegen 03:00 Uhr ist die Leitung soweit entleert, so dass die Arbeiten an der Rohrleitung beginnen können. Vorher waren umfangreiche Absprachen, u.a. mit der Firma Wiesenhof zur Drosselung der Produktion und die Außerbetriebnahmen von Pumpwerken erforderlich. Auch mussten Spezialfahrzeuge zum Abpumpen des Schmutzwassers organisiert werden. Um 07:00 Uhr war die Leitung wieder dicht und konnte in Betrieb genommen werden. Gegen 09:00 Uhr war Grube teilverfüllt und die Baustelle gesichert. „Dank dem Engagement und dem Einsatz aller Beteiligten, konnte der Rohrschaden in kürzester Zeit beseitigt werden. Vielen Dank an die Mitarbeiter der DNWAB und der Firma TRP, welche hervorragende Arbeit geleistet haben“, stellt Falko Börnecke, Leiter Technik des MAWV, am Samstagmorgen vor Ort fest. Die abschließenden Arbeiten werden ab Montag, den 23. März 2020 fortgesetzt. Hier müssen noch einige querende Leitung um verlegt und die Oberfläche wiederhergestellt werden.

Melina Schniegler-Dagge

Öffentlichkeitsarbeit MAWV